Spielbericht 08.09.2019 H1

Herren 1 - FSV Bad F'hall | 35:26 (20:15)

Mit viel Wille und auf Revanche aus fieberten unsere Jungs dem Pokalspiel gegen den Ligakonkurrenten FSV Bad Friedrichshall entgegen. Hat man in der vergangenen Runde beide Spiele verloren so konnte man sich im Pokalspiel deutlich mit 35:26 durchsetzen.

Cheftrainer Uwe Kurrle musste aufgrund seiner Sperre wie bereits am Ende der letzten Saison seinen Allerwertesten auf der Tribüne platzieren. So durfte Co-Trainer Peter Himmelsbach beim Auftaktspiel die Zügel in die Hand nehmen. Hier konnte er auch auf die 2 Neuzugänge Max Knoefel (ehemals SKV Oberstenfeld) und Luis Endner (eigene A-Jugend) zurückgreifen.

Die Marschroute war klar vorgegeben. Vorne konzentriertes und diszipliniertes Spiel, eine schnelle Rückwärtsbewegung um den Gegner nicht in sein schnelles Spiel kommen zu lassen und hinten geschlossen stehen.

Dies gelang auch weitestgehend. Im Angriff wurde geduldig gespielt und überhastete Abschlüsse welche man in der letzten Saison des Öfteren gesehen hat waren rar. So gelang z.b. David Gross 6 Tore aus dem Spiel heraus und 4 Tore von der 7m-Linie. Wie gewohnt konnte auch unsere Granate auf Linksaußen Nick Dzillack 8 Tore durch größtenteils Tempogegenstöße erzielen.

Im Spielverlauf machte sich die Intensive Vorbereitung positiv bemerkbar. Unseren Jungs gelang es 60 Minuten das Tempo so hochzuhalten, dass der FSV kein schnelles Spiel betreiben konnte. Die Konter wurden immer wieder abgefangen oder unterbunden. Hier hatte unsere Abwehr allerdings im Stellungsangriff mit den Rückraumspielern zu kämpfen welche immer wieder zum Abschluss kamen.

Zur Halbzeit beim Stand von 20:15 hatte man sich zum Ziel gesetzt unter 25 Gegentore zu bleiben, da man die Angriffe der Friedrichshaller immer besser im Griff hatte und Torhüter Lucas Grimm den ein oder anderen Zahn gezogen hat. Dennoch musste man „leider“ 26 Gegentore akzeptieren.

Das Fazit aus diesem Spiel welches Trainer Kurrle von der Tribüne aus gezogen hat ist, dass die Saison interessant wird. In vielen Punkten hat man sich im Vergleich zur zurückliegenden Saison verbessert. Wenn unsere Jungs diese Geilheit und Diszipliniertheit die ganze Saison über aufrechthalten ist alles möglich.

Zum ersten Rundenspiel am 22.09.2019 in Leingarten hoffen wir wie letzte Saison daher auf lautstarke Unterstützung unserer Fans.