Spielbericht 04.11.2018 F2 BöckLein

Frauen 2 BöckLein - TB Richen 2 | 20:17 (9:8)

Das Ziel am Sonntagnachmittag in heimischer Halle war für die Mädels der 2. Böckleiner Mannschaft klar. Nachdem im Hinspiel das schlechteste Saisonspiel mit gerade einmal 3 Toren in der ersten Halbzeit gespielt wurde, musste die Revanche gegen die schlagbaren Richener her. Scheinbar nervös und nicht fit schien das Ziel bereits nach 4 Minuten beim Stand von 0:2 wieder in weite Ferne zu rücken. Unnötige hastige Abschlüsse ließen der routinierten Torhüterin leichtes Spiel. Erst nach 5 Minuten wurde die Torflaute durch Petra Baumgärtner gebrochen. Auch in der Abwehr wurde die Trägheit an diesem Mittag deutlich, wodurch es besonders eine abschlussstarke Miriam Troßbach den Gastgebern schwer machte und ihre Mannschaft mit allein 4 Toren in der 1. Halbzeit im Rennen hielt. Man sollte in den ersten 20 Minuten somit immer den Nachzug gegenüber den Gästen haben, bis man mit dem 7:7 endlich den verdienten Ausgleich schaffen und schlussendlich mit einem Tor 5 Sekunden vor Pausenpfiff mit 9:8 in die Halbzeit gehen konnte.

Nicht zufriedenstellend aber ausbaufähig wurde die bisherige Leistung analysiert. Es musste einfach in der Abwehr mehr Gegenwehr gezeigt werden, wodurch sich die Richener leicht irritieren lassen würden. Und so solle es geschehen. Der Ausgleich gleich zu Beginn der 2. Halbzeit sollte nun für die Gastmannschaft das letzte Hoch sein. Kontinuierlich baute man seinen Vorsprung aus und zwang den sichtlich unzufriedenen Gasttrainer Gunther Ohr bereits in der 40. Minute zur Auszeit. Man spielte stabil weiter, obwohl vor allem im Angriff der Ball oft den Weg nicht ins Tor fand. Nach einer zweiten Auszeit der Richener bäumte sich nun nochmals besonders Miriam Troßbach gegen die drohende Niederlage und ließ die Böckleiner mit 2 aufeinanderfolgenden Treffern beim Stand von 19:17 zwei Minuten vor Schluss noch einmal kurzzeitig zittern. In der 59. Minute konnte aber Ramona Feinauer schließlich den Deckel auf die nächsten 2 Pluspunkte machen. Nicht die schönste Leistung aber schließlich fragt hinterher niemand mehr wie man den Sieg eingefahren hat. Bereits am kommenden Samstag geht es weiter. Ein Pflichtsieg gegen die bis dahin sieglosen HG Königshofen/Sachsenflur 2 muss her. Anpfiff ist am Samstag um 18 Uhr in der Sporthalle auf der Schanz.

Es spielten: Sandra Bahro (TW), Angie Widenmeyer (2), Fabienne Siller (4), Bianca Potcoava, Laura Herrmann, Petra Baumgärtner (1), Ramona Feinauer (1), Anna Neureuther (1), Lisa Zimmermann (1), Sofie Götz (2/1), Malin Westenberger (4), Lea Baumgärtner (4/1)

Beste Werferin TB: Miriam Troßbach (7/1)
gelbe Karten: SGBL 2 – TB 3
2-Minuten-Strafen: SGBL 1 – TB 4
7-Meter: SGBL 4/2 – TB 2/2
Schiedsrichter: Tobias Blasmann – TV Mosbach