Spielbericht 03.10.2018 F1 Nordheim

HC Schmiden/Oeffingen - Frauen 1 Nordheim | 24:28 (12:15)

Im dritten Anlauf können endlich die ersten Auswärtspunkte erspielt werden.

Am Feiertag ging es für die Nordis nach der unnötigen Niederlage ein paar Tage zuvor wieder in die selbe Richtung.

Der HC Schmiden empfing uns bereits zu unserem dritten Auswärtsspiel in dieser Saison. Am Dienstag Abend wurden im Training nochmal die Weichen gestellt. Wollte man doch endlich auch auswärts punkten.

Janina Gassner nahm sich das zu Herzen und netzte gleich nach Anpfiff mit zwei sehenswerten Rückraumwürfen ein. Doch die neuformierte Abwehr hatte noch ein paar Abstimmungsprobleme, so dass unser Gastgeber schnell ausgleichen und sogar auf 4:2 davonziehen konnte. Bis zur 22. Minute wechselte die Führung hin und her. Wir bekamen die Rückraumspielerinnen immer besser in den Griff. Vor allem Kathrin Gerullis im Tor hatte sehr oft das richtige Gespür für das richtige Eck und parierte einen Wurf nach dem anderen. Mit schnellem Spiel nach vorne gelang es uns phasenweise sehr gut für viel Druck zu sorgen und so erspielten wir uns bis zur Halbzeitpause einen kleinen Puffer von drei Toren.

Die Ansprache in der Kabine war schnell beendet. Es mussten nur an ein paar kleinen Stellschrauben gedreht werden. Durch ein schnelles Tor von Michelle Jesser wurde die Führung gleich weiter ausgebaut und Jasmina Welz erhöhte in der 38. Minute sogar auf 13:18. Danach war irgendwie Ergebnisverwaltung angesagt. Größtenteils wurde zwar noch das Tempo hochgehalten, doch war man beim Abschluss nicht mehr ganz so konzentriert und scheiterte oft an der Schmidener Torhüterin. In der 54. Minute geschah dann das Unglück und unser Gastgeber erzielte den Ausgleichstreffer. Hinzu kam außerdem noch eine doppelte 2-Minuten-Strafe. Doch dieses Mal wollten sich die Nordis den Sieg nicht nehmen lassen und erzielten innerhalb von zwei Minuten einige schnelle Tore. Somit war die 4-Tore-Führung wieder hergestellt. Bis zum Schluss konnte diese auch gehalten und das Spiel verdient mit 24:28 für sich entscheiden werden.

Für den TSV spielten: Kathrin Gerullis, Melina Friedrich (beide im Tor), Carolin Lang, Nathalie Betz (2), Elena Kübler, Merle Scharf (1), Katja Kerner (8/3), Monika Haiber (1), Jasmina Welz (4), Franziska Plieninger (1), Michelle Jesser (5), Lisa Herre (1), Janina Gassner (5)

Für den SC spielten: Nina Schedler, Chiara Scherer (2), Sarah Kurzweg (5), Michaela Brühan, Jasmin Landsgesell (1), Lara Laufer, Sabrina Ihring, Franziska Wolf, Lena Ugele (6/3), Annalena Westhauser, Nina Beyerle, Yvonne Stadler (1), Larissa Bürkle (7/1), Jessica Johannes (2)

7-Meter: Nordheim: 3/3 / Schmiden: 6/3

Zeitstrafen: Nordheim: 6 / Schmiden: 3

Disqualifikation: Nordheim: – / Schmiden: 1